GBuilder

KUNDENREFERENZEN

YIT_logo_wordmark

Bauunternehmen YIT startet mit GBuilders Kollaborationsplattform durch

Mit jährlich 3,4 Milliarden Euro Gewinn und tausenden gebauten Wohneinheiten ist YIT das größte finnische Bauunternehmen und nimmt in Europa eine bedeute Rolle in der Stadtentwicklung ein. Das Ziel des Unternehmens ist es nachhaltige, funktionale und attraktive Städte und Lebensräume zu schaffen. Über 7.400 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind für YIT in zehn Ländern tätig: Finnland, Russland, Schweden, Norwegen, Estland, Lettland, Litauen, Tschechien, Slowakei und Polen. 

Die Herausforderung

Das Planen, Bauen und Betreiben von Wohneinheiten und Bürogebäuden ist ein komplexer, phasenübergreifender Prozess. Verschiedenste Beteiligte, wie etwa Projekt- und Baustellenteams sowie Kunden, müssen miteinbezogen werden. 

YIT suchte nach einer effizienten Lösung, um Projekte über die gesamte Wertschöpfungskette von der Projektplanung über die Baustelle bis hin zu den Kunden zu managen. 

Früher nutzte das Unternehmen ein internes System um Sonderwünsche, wie Materialänderungen oder die Anpassungen der Standardausstattung, abzuwickeln. Dieses System funktionierte mit umfangreichen Textdokumenten, die umständlich an die Kunden versandt werden mussten. Bildliche Darstellungen der Wohnungen fehlten komplett und einen visuellen Eindruck konnten die Kunden nur durch gedruckte Broschüren und Muster von verschiedenen Materialien im Schauraum gewinnen. YIT fehlte eine digitale Lösung, mithilfe der Kunden vom Handy oder Laptop aus ihre zukünftige Wohnung kennenlernen, gestalten und eigene Entscheidungen treffen konnten. 

Das Management von Sonderwünschen, Ausstattung, Mängeln und Materialoptionen mittels Excel-Tabellen war für die Projektteams ein langsamer und mühsamer Prozess. Oft waren Daten nicht gesammelt zugänglich. Die Prozesse wurden zusätzlich verkompliziert durch die Gewohnheit über verschiedenste Kanäle, Telefon und E-Mail zu kommunizieren. Das führte zu Verspätungen, Fehlern und somit zu finanziellen Verlusten.

Auch auf der Baustelle galt es die Raumbücher, Materiallisten, Rechnungen und Arbeitsschritte händisch auf dem neusten Stand zu halten und sicherzustellen, dass nur die benötigten Materialen bestellt wurden. Mit einer solchen Menge an Dokumenten waren Fehler unvermeidbar. 

Die Lösung

YIT profitiert nun dank GBuilders Kollaborationsplattform, dem BIM-basierten Common Data Environment (CDE), von bedeutenden Vorteilen entlang der ganzen Wertschöpfungskette ihrer Wohnbauprojekte. Die gesamte Kommunikation und alle Prozesse werden nun zentral über die GBuilder CDE Plattform abgewickelt, so wird die Arbeit der Projekt- und Baustellenteams effizient vereinheitlicht.

GBuilders BIM zum YITs Tripla Projekt in Helsinki

„Uns haben eine digitale Umgebung und Online-Services gefehlt, mithilfe der unsere Kunden von zu Hause aus spielerisch ihre neue Wohnung, die verschiedenen Ausstattungsoptionen und Materialien kennenlernen können. Das ist aber notwendig, damit sie die visuellen Aspekte ihrer Wohnung verstehen und selbständig Entscheidungen treffen können“, erklärt Laura Pohjoismäki, Customer Service Engineer, YIT.

Ebenso profitieren YITs Kunden von den neuen Möglichkeiten des „Materialkonfigurators“ der GBuilder CDE Plattform. Im 3D Modell können sie Materialien und Ausstattungsmöglichkeitn ausprobieren.

„Kunden, die neugebaute Wohnungen kaufen, tun sich oft schwer damit während der Planungs- und Bauphase die Raumdimensionen und die Wirkung der Wohnung einschätzen zu können. Dank des neuen online Portals von YIT inklusive Materialkonfigurator und 3D Model haben Kunden nun eine genaue Vorstellung ihres zukünftigen Zuhauses. Sie können sich das 3D Modell der Wohnung selbständig ansehen, es mit ihrer individuellen Materialauswahl anpassen und alle Änderungen werden sofort berücksichtigt.“
Laura Pohjoismäki, Customer Service Engineer

Auch das Feedback ihrer Kunden war sehr positiv:

„Wir haben begeisterte Rückmeldungen dazu bekommen, wie nutzerfreundlich und einfach die neue Plattform ist. Kunden schätzen besonders die Tatsache, dass sie jetzt selbstständig neue Materialien ausprobieren können. Besonders, da früher Unterlagen teils per Post versendet werden mussten.“

Tomi Virola, Development Manager

Auf der Baustelle kann mit GBuilder in Echtzeit auf BIM-basierte Daten zugegriffen werden.

„GBuilder ist eine nutzerfreundliche Lösung, die intuitiv zu handhaben ist. Sie erlaubt uns, Materialwünsche, Bestellungen und deren Status in Echtzeit zu dokumentieren. Wir können sofort sehen, ob ein Kunde seine Materialauswahl bereits bestätigt hat und ob die Auswahl von uns genehmigt wurde“.

 Jukka Sadinmäki, Construction Site Manager

Für das YIT Projektteam bietet vor allem die zentralisierte, BIM-basierte Plattform als „Single Source of Truth“ Vorteile. Die gesamte Auswahl, Änderungswünsche, Mängel, Preise und Entscheidungen werden in Echtzeit dokumentiert und gesammelt. So werden Fehler reduziert und viel Zeit und Geld gespart.

GBuilders Wohnungs-Konfigurator macht es für die Kunden einfach ihre zukünftigen Wohnungen einzurichten.
“Die größten Vorteile der 3D Modelle sind für uns die Visualisierung der Wohnungseinheiten und die Tatsache, dass wir die exakten Informationen zu Materialien, Preisen, Stückzahlen und Quadratmeter über die gesamte Kundenreise nutzen können, sobald es einmal erstellt wurde. Das erlaubt uns, einfacher von einer Prozessstufe in die nächste überzugehen: Von der Planungsphase über die Beschaffung zur Bauphase, bis hin zur Gewährleistung“
Tomi Virola, Development Manager

Die Baustellenteams können mit Hilfe der CDE Plattform von GBuilder viel Zeit sparen, Fehler und Bauabfälle reduzieren. Zugleich werden die Chancen erhöht, dass das Projekt innerhalb der Zeit- und Budgetvorgaben umgesetzt wird.

Tripla Projekt in Pasila (Helsinki). Über 400 Wohnungseinheiten wurden mit der Hilfe von GBuilder gebaut

„Während der Umsetzung des Tripla Projektes mit über 400 Wohnungseinheiten in Pasila (Helsinki) konnte uns GBuilder beispielsweise helfen sicherzustellen, dass wir die richtige Menge an Fliesen für jedes Badezimmer bestellt hatten. Durch die Nutzung von GBuilder konnten wir einfach sehen, welchen Typ und welche Anzahl an Fliesen erforderlich war, sogar – wenn notwendig – für jede einzelne Wohnungseinheit. Dabei half uns auch die automatisch generierte Materialliste: Beispielsweise wurden verschiedene Arten an Wasserhähnen bestellt und wir konnten den Arbeitern eine digitale Liste zukommen lassen mit den Informationen, welcher Wasserhahn wo installiert werden musste. Der gesamte Prozess wurde vereinheitlicht und wir konnten so Zeit und Geld sparen“, erklärte Sadinmäki.

“Über den gesamten Zeitraum war unsere Kommunikation mit GBuilder problemlos. Unsere Erfahrung mit dem uns zugeteilten Customer Success Manager war besonders positiv, da das Team von GBuilder immer sofort auf unsere Fragen und Anforderungen reagierte“, betonte Virola.

DEMO ANFORDERN